schliessen

Unterkünfte

Datum wählen
Datum wählen

Veranstaltungen

Königsschlösser

Königshaus Schachen

Das Königshaus am Schachen ist ebenfalls kein gewöhnliches Schloss. König Ludwig II ließ 1869 dieses herrliche Anwesen im Schweizer Chaletstil bauen – in 1866 Meter Höhe mitten in den Garmisch-Partenkirchner Bergen. Die Fassade des Schlosses ist von überraschender Schlichtheit. Ganz anders dann das Innere des Schlosses: Der luxuriöse „Maurische Saal“, ausgestattet mit Diwanen und einem Springbrunnen, empfängt den Besucher mit einem fantastischen Farbenspiel in Gold, Rot und Blau. Das Jagdschloss ist von Pfingsten bis Anfang Oktober zu besichtigen.

Schloss Linderhof

Das Schloss Linderhof am Fuß der Ammerberge übertrifft in Architektur und Anlage sogar noch alle anderen Königsschlösser des Märchenkönigs. Hinter der „Königlichen Villa“ schwelgt die üppige Innenausstattung im Stil des zweiten Rokoko. Seinen Reiz verdankt das Schloss auch einem 50 Hektar großen, kunstvoll angelegten Landschaftsgarten mit Terrassen und Kaskaden. Optischer Mittelpunkt ist der vergoldete Springbrunnen mit der 30 Meter hoch aufsteigenden Fontäne. Weitere Sehenswürdigkeiten des Parks: das „Königshäuschen“, die alte Königslinde, der Maurische Kiosk mit dem Pfauenthron, das Marokkanische Haus und die künstliche Grotte mit dem „Sesam-öffne-dich-Felsen“. Diese Tropfsteinhöhle kann elektrisch beleuchtet und beheizt werden. Märchenhaft.

Schloss Neuschwanstein

Die berühmteste Schöpfung König Ludwig II. steht an der alten Grenzscheide zwischen Bayern, Tirol und Schwaben: das beeindruckende Schloss Neuschwanstein. In der majestätischen Hochgebirgswelt des sagenumwobenen Schwangaus präsentiert sich das Schloss als mächtige Königsburg. Auf besonderen Wunsch des Königs wurde das Schloss “im echten Stil der alten deutschen Ritterburgen” erbaut – also mit unzähligen Türmen, Zinnen und Giebeln.