schliessen

Unterkünfte

Datum wählen
Datum wählen

Veranstaltungen

Red Bulls Salute 2017

Treffen der Stars beim "Red Bulls Salute 2017"

Einladungsturnier mit vier Topklubs in Garmisch-Partenkirchen

München, 24. März 2017. Auf dieses Turnier dürfen sich alle Eishockeyfans schon jetzt freuen. Vom 10. bis 12. August findet im Olympia-Eissportzentrum in Garmisch-Partenkirchen das „Red Bulls Salute 2017“ statt. Neben Gastgeber EHC Red Bull München sind der 14-fache schweizerische Meister SC Bern, der achtfache nationale Titelträger aus Tschechien HC Sparta Prag sowie der siebenfache österreichische Meister EC Red Bull Salzburg mit von der Partie. Der Kartenvorverkauf für das Turnier beginnt Anfang Juni 2017. Für Dauerkartenbesitzer der Red Bulls sind alle Begegnungen des Einladungsturniers inklusive.

Die Halbfinalpartien stehen bereits fest: Am 10. August eröffnen Champions-League-Finalist Sparta Prag und der EC Red Bull Salzburg um 19.30 Uhr das „Red Bulls Salute 2017“. Einen Tag später empfängt dann am 11. August Gastgeber EHC Red Bull München den SC Bern. Die Partie beginnt ebenfalls um 19.30 Uhr. Die Verlierer der beiden Begegnungen spielen am 12. August (15.00 Uhr) im kleinen Finale um den dritten Platz, bevor die Gewinner am selben Tag um 19.00 Uhr das Endspiel austragen.

Das „Red Bulls Salute“ wurde bereits zwischen 2005 und 2013 als international besetztes Einladungsturnier für europäische Topmannschaften ausgetragen, ab 2010 diente es als Finalturnier der European Trophy. Letztmalig fand das „Red Bulls Salute“ vor vier Jahren in Berlin statt, es wich danach der neu gegründeten Champions Hockey League (CHL). Im Sommer dieses Jahres kehrt das Turnierformat zurück und bringt europäisches Spitzeneishockey in die traditionsreiche Eishockeyregion Garmisch-Partenkirchen. Das Turnier findet also in der Heimat des Münchner Kooperationspartners SC Riessersee statt. Mit seiner Eishockeygeschichte und seiner Lage inmitten atemberaubender Berggipfel ist Garmisch-Partenkirchen ein Inbegriff für bayerische Eishockeykultur.