• Finden+Buchen
    Datum wählen
    Datum wählen

    Erweiterte Suche

    schließen
  • Veranstaltungskalender

    Bitte wähle hier ein Datum:

    schließen
  • GaPa Tourenplaner

    Seitenwechsel. Bitte warten...

  • Merkzettel

    Seitenwechsel. Bitte warten...

  • GaPa Shop

    Seitenwechsel. Bitte warten...

Ein Kletterparadies für Anfänger und Könner

Wilde Felswände, Grate und Türme - die magische Faszination ist unmittelbar spürbar. Ob du Einsteiger, geübter Alpinist oder passionierter Kletterer bist - in Garmisch-Partenkirchen erwartet dich ein Paradies am Rande des Himmels. Inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse und zu Füßen der Zugspitze. Berge erheben sich bis knapp an die 3.000er Marke, zerfurcht von tiefen Schluchten, mit eingebetteten Hochalmen und alles überragenden Felsgipfeln. Atemberaubend schön. Alles, was du willst.

Anfängern und Könnern bieten die Klettergärten Herrgottschrofen und Gelbe Wände reizvolle Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Griff für Griff erlebt man die Faszination dieses großartigen Sports im Oberreintal. Das einzigartige Gebiet, direkt neben der Zugspitze gelegen, bietet sehr alpine, dennoch auch gut abgesicherte Routen.
Aber man muss nicht unbedingt ein passionierter Kletterer sein, um Eingang in die Welt der Haken und Seile zu finden. Rund um die Alpspitze gibt es für Bergsteiger einige der schönsten Klettersteige im Wettersteingebirge. Für Alpinisten ein idealer Berg. Er belohnt mit einem traumhaften Ausblick auf die umliegenden Gebirgsgruppen. Trittsichere und schwindelfreie Wanderer lernen hier völlig neue Ausblicke und Dimensionen kennen. Die komplette Klettersteigausrüstung – bestehend aus Helm, Brust-, Sitzgurt und Karabiner – ist dabei unbedingt erforderlich.

 

Das Highlight: Die „Alpspitz-Ferrata“. Oben angekommen, versteht jeder Bergfex sofort, weshalb der 2.628 Meter hohe Berg als Juwel des Werdenfelser Landes bekannt ist: Vor ihm liegt ein unvergleichlicher Blick weit hinein ins Loisachtal! Und auf der anderen Seite: Hinab ins Höllental, wo man bei klarer Sicht die Bergsteiger auf ihrem Weg zur Zugspitze beobachten kann. Grandiose Momente.

Das reicht dir noch nicht? Erfahrene Alpinisten bekommen leuchtende Augen, wenn vom Jubiläumsgrat die Rede ist. Denn dieser zählt zu den spektakulärsten Gratüberschreitungen der Ostalpen – und zu den anspruchsvollsten. Selbst Bergsteiger mit guter Kondition und alpiner Erfahrung kommen hier an ihre Grenzen. Perfekt!

Was für ein Wetter!

Manchmal gibt es Tage, an denen das Wetter nicht so ganz perfekt zum Klettern ist: Eine gute Gelegenheit, an der eigenen Technik zu feilen - Ausdauer- und Muskelkrafttraining inklusive. Auf einer Fläche von rund 350 Quadratmeter bietet die Boulderhalle für jedes Kletterniveau passende Trainingsvoraussetzungen.